Sie war Kulturhauptstadt 2016 und ist das Zentrum der Woiwodschaft Niederschlesien (Dolny Śląsk). Wer eine Städtereise in Osteuropa plant, sollte unbedingt einen Zwischenstopp in Breslau (Wrocław) einlegen.

Die mehr als 1000 Jahre alte Stadt wurde einst als „Blume von Europa“ bezeichnet und ist noch heute die wohl schönste Stadt Polens. Nur knapp drei Stunden mit dem Zug von Dresden entfernt erreichen Sie die Metropole an der Oder. Direkt nach der Ankunft laden breite Straßen zum Flanieren und verweilen ein. Die nach dem Krieg detailgetreu wiederaufgebaute Altstadt besticht mit ihrem ganz besonderen Charme.

Als Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt bietet sich der Rynek an. Vom rund 200 Meter breiten Marktplatz aus, springt einem sofort das Wahrzeichen der Stadt ins Auge, das gotische Rathaus. Beim weiteren Streifzug durch die Gassen stolpert man schnell über einen der 300 eisernen Zwerge, die überall verstreut sind.

Breslau auf dem Wasserweg erkunden

Abseits vom Trubel der Händler und Restaurants der Innenstadt befindet sich die Dominsel inmitten der Donau. Der charakteristische Dom mit seiner Kathedrale St. Johannes der Täufer wurde nur 200 Jahre nach der ersten Besiedlung der Stadt erbaut und prägte lange Zeit das Stadtbild als höchstes Gebäude. Die Gondeln, welche an der Insel festmachen, laden zu Touren auf der Donau und ihren Nebenflüssen ein. Es geht unter rund 100 Brücken hindurch und vorbei an den 12 Inseln der Stadt.

Ebenfalls nicht weit von der Dominsel und dem angrenzenden Scheitniger Park entfernt liegt einer der größten freitragenden Kuppelbauten weltweit. Die sogenannte Jahrhunderthalle aus dem Jahr 1913 hat einen Durchmesser von 130 Metern und bietet rund 10.000 Zuschauern Platz für Konzerte sowie Sportveranstaltungen.

So abwechslungsreich wie die Geschichte der Stadt sind auch die Bauwerke, die man hier entdecken kann. Ein Tag ist kaum genug, um ein vollständiges Bild von Breslau zu bekommen. Wer länger verweilt, sollte sich auf jeden Fall den Königspalast am Altstadtrand anschauen. Hier residierte der Preußenkönig Friedrich der II.

Zur Hotelsuche