Ein Sommerurlaub an der Amalfiküste

Im Westen von Italien, am Golf von Salerno gelegen, erstreckt sich die Amalfiküste. Wir möchten Sie in diese ganz besondere Gegend von Italien mitnehmen.

Die Hänge sind gesäumt von weitläufigen Zitronenplantagen. Deren Früchte werden für die Herstellung des einheimischen Zitronenlikörs (Limoncello) verwendet. Wer lieber Wein bevorzugt wird die Amalfiküste ebenfalls lieben. Hier wird auf rund 65 Hektar Fläche Weinanbau betrieben. Die Sorte Costa d’Amalfi gibt es hier als Weiß-, Rosé- und Rotwein in den einheimischen Anbaubetrieben zu verkosten und zu erwerben.

Zu den wichtigsten Touristenzentren der Region gehören die Städte Positano und Amalfi. Die namensgebende Stadt Amalfi gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und existiert bereits seit dem 5. Jahrhundert nach Christus. Durch die Lage am Steilhang beeindruckt der Ort nicht nur durch die historischen Bauwerke, sondern auch durch die Lage derer. Das beeindruckendste Bauwerk der Stadt ist der Dom aus dem 10. Jahrhundert.

Ebenfalls an einem Hang gelegen und durchzogen von steilen Straßen und Treppen ist der Ort Positano. Das ehemalige Fischerdorf ist das zweite große Touristenziel in der Region. Während des Zweiten Weltkrieges war der Ort Exil für viele Maler und Schriftsteller, welche für einen kulturellen Aufschwung sorgten und bis heute zahlreiche Kreative anzieht. Zu den Sehenswürdigkeiten von Positano gehört die Kirche Santa Maria Assunta, welche das Bildnis einer schwarzen Madonna zeigt.

Ein Zentrum für Kunst und Keramik

Ein Zentrum für Keramik und Kunsthandwerk entlang der Amalfiküste bildet der Ort Vietri sul Mare. Bereits seit dem Mittelalter werden in den Gassen der Stadt handgefertigte Keramikgegenstände und Fliesen verkauft. Zum Teil sind diese kunstvoll verziert und bemalt mit religiösen Motiven. Bis heute hat sich diese Tradition erhalten. Die Geschichte der einheimischen Keramik ist in einem kleinen Museum erlebbar.

Die Amalfiküste ist ein traumhaftes Urlaubsziel. Nicht nur für einen Badeurlaub bietet sich die Region perfekt an, auch eine Wanderung entlang der zahlreichen kleinen Dörfer ist ein Erlebnis für sich. Wer nicht mit dem Auto anreisen möchte, für den empfiehlt sich der knapp zweistündige Flug von Berlin nach Neapel. Von dort aus geht es wahlweise mit dem Linienbus oder dem Zug in Richtung Amalfi.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Reisebüros vor Ort oder telefonisch unter 0351 / 2628092. Falls Sie Ihr Ziel schon kennen und den Urlaub direkt buchen wollen, klicken Sie bitte hier.

Bild © Reisebüro Touristik-Center